TRAINING FÜR MODERATION & FASCILITATION

Gute Workshops

+++ VERSCHOBEN, TERMIN KOMMT IN KÜRZE +++

Du willst das kokreative Potential von Gruppen stimulieren und suchst nach aktivierenden Workshop-Methoden? In diesem 1-Tages-Training erlebst und erlernst Du praktisch, wie man Teams & Gruppen in den kokreativen Flow bringen kann.

"Wie kann ich Workshops so gestalten, dass wir die Stärken der gruppe Sichtbar machen und nutzen können?"

Photo by Dirk Martins on Unsplash

Kennt Ihr das...?

Jahrelang fand ich mich als Agentur-Berater in Situationen wie dieser wieder: auf der Suche nach Innovationen wird man zum Workshop eingeladen, und dann… gibt es eigentlich nur eine einzige Hirsch-Idee, die präsentiert, ein wenig diskutiert und am Ende irgendwie durchwunken wird. 

Jede*r Teilnehmer*in kann sich über ein paar Wortmeldungen hinaus kaum aktiv einbringen. Partizipations-Faktor 0,0%.

Geht auch anders...

Es ist so viel mehr möglich, wenn man das Wissen, die Skills und die Ideen aller Beteiligten sichtbar macht und miteinander in Schwingung bringt. Zentrale Zutaten hierfür sind eine gute Vorbereitung, eine empathische Moderation und ein methodischer Werkzeugkasten. Konkret um diese Zutaten geht’s in diesem Training.

Good Workshops Cards

Im Workshop erlernt Ihr praktisch, wie man lebendige Räume für ein konstruktives Miteinander schaffen kann.

In acht intensiv kokreativen Stunden tauchen wir ein in die Gestaltung spannender Gruppen-Workshops und Ihr bekommt Impulse, wie Ihr Eure eigene Formate interessant aufziehen könnt.

1. Moderation

Moderator*innen & Facilitators haben die Aufgabe, dass Menschen miteinander in Verbindung kommen, bestenfalls sogar in einen kokreativen Flow.

Der Workshop ist kokreativ ausgelegt und wird von mir moderiert. Ich werde praxisnah verschiedene Methoden einsetzen, die sich in meiner Arbeit mit Teams & Gruppen immer wieder bewähren und Euch erläutern, in welchen Situationen man diese gut einsetzen kann.

 

2. VORBEREITUNG

Was für die Teilnehmer*innen eines kokreativen Workshops leicht und flüssig wirkt, basiert im Hintergrund meist auf bewusster Konzeption.
 
Entsprechend werden wir auch “hinter die Kulissen” schauen und einen Blick darauf werfen, wie man einen guten Workshop “storyboarden” kann, von Agenda-Konzeption bis hin zur kollektiven Ernte.
 

3. FLEXIBILITÄT

Methoden & Vorbereitung sind essentielle Werkzeuge, die das “Wir” optimal unterstützen. Den Kern bilden aber die Menschen, die im Workshop zusammenkommen. Und die brauchen manchmal auch Freiräume, die sich vorab nicht in Förmchen gießen lassen.

Auch auf dieses Thema werden wir eingehen, flexibel in Bezug auf die anwesende Gruppe.

Tickets

Alle Tickets inkl. Food & Drinks. Da niemand aus Kostengründen ausgeschlossen werden. soll, biete ich ein solidarisches Modell mit drei Ticketstufen an.

+++ Geplanter Termin 28.5. verschoben +++ Neuer Termin wird in Kürze bekannt gegeben +++

Ihr wollt gleich Eurer ganzes Team schulen?
Auch Inhouse-Trainings sind möglich. Fragt gern an.

Meine Workshop-Welt

Analog

Als Moderator bzw. Facilitator von Workshops, Kongressen und Trainings geht es mir stets darum, gute Arbeitsräume aufzuziehen, in denen alle Teilnehmer*innen einen für sie guten Platz finden können.

Vornehmlich arbeit ich analog (Teamworkshops, Superheld*innen-Treffen, Impact Festival…). Nicht zuletzt durch die Corona-Umstände findet mein Wirken mehr denn je auch in die virtuellen Welten statt.

Thorsten Bühner - Moderation und Co-Creation für Workshop und Konfe
Facilitation online - Schöner zoomen

Digital

Was die virtuellen Werkstätten betrifft, kann ich einen breiten Fundus an Erfahrungen einbringen. U.a.  speist sich dieser aus: